Samstag, 16. Dezember 2017

Warum es hier in letzter Zeit so ruhig war?

Das verrate ich euch nun!! Ich durfte seit Anfang November die Welt erkunden :-) Somit bin ich kaum zum Kochen und schon gar nicht zum Fotografieren der Gerichte gekommen. Aber dafür habe ich euch ein paar Bilder meiner schönen Reisen :-) Ich hoffe die kleine Auswahl der Bilder gefällt euch!

Schaut euch mal die Hammer Ausblicke auf Mauritius an <3 Wir hatten einen Mietwagen und konnten so fast die ganze Insel erkunden :-) Das kann ich euch wirklich nur empfehlen- die Insel ist viel zu schade um nur im Luxushotel zu entspannen!!


Anfang November ging es für mich aber zuerst auf eine Inforeise mit einem Schweizer Veranstalter in die beliebte Dominikanische Republik!


Danach durfte ich mit meinem Freund fast zwei tolle Wochen auf der Trauminsel Mauritius verbringen! Das Essen auf der Insel ist der Wahnsinn!! Schon alleine deswegen würde ich noch einmal dorthin reisen!! :-D Aber auch die Strände und die Landschaften sind ein Traum! Die Leute dort sind wirklich sehr, sehr sympathisch und freundlich :-)


Nach dem wir nun genug Sonne getankt haben für den Winter, flogen wir letztes Wochenende für ein paar Tage nach Prag :-) Wir haben ein tolles verlängertes Wochenende mit der ganzen Familie in dem kalten und sehr vollen! Prag verbracht. Die Weihnachtsmärkte verteilt in der Stadt, das deftige, leckere Essen und der riesen Weihnachtsbaum beim Altstädter Ring machen Prag zu einem tollen Reiseziel in der Vorweihnachtszeit!! Und es hat sogar ein wenig geschneit :-)


Ich wünsche Euch ein schönes 3. Adventswochenende!

Mittwoch, 1. November 2017

Gin & Tonic mit Rosenwasser und Rosmarin

Ich liebe den Duft von Rosen und Rosmarin zählt zu meinen absoluten Lieblingsgewürzen 😍 Eine tolle Art einen Gin&Tonic zu verfeinern :-) Auch heute wünsche ich Euch einen tollen Feiertag!


Hier das Rezept für 1 Glas:

4cl Gin
1 kleiner Stängel Rosmarin + evtl. zum Servieren
Eis
1 Zitrone
ein paar Tropfen Rosenwasser
Tonic Wasser zum Auffüllen
Zubereitung:

Die Rosmarinnadeln vom Stängel zupfen und mit dem Gin in einen Shaker geben. Mit Eis auffüllen. Ein Weinglas mit etwas Rosenwasser ausschwenken und den Duft der Rose dabei genießen ;-) Etwas Eis in das Glas geben und den Inhalt des Shakers abseihen. Etwas Zitronensaft dazupressen und die Restliche klein schneiden und ebenfalls ins Glas geben. Mit dem Tonic Wasser auffüllen und umrühren. Evtl. mit einem Rosmarinzweig garnieren.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Dienstag, 31. Oktober 2017

Kinderschokolade Cupcakes

Ich habe Euch ja vor ein paar Jahren die leckeren Kinderschokolade Muffins vorgestellt! Sie sind ein absoluter Dauerrenner hier auf dem Blog aber auch bei den Mitessern :-) Heute habe ich für Euch das Rezept für Kinderschokolade CUPCAKES 😍 Ein Traum!!  Am besten legt ihr die Kinderschokoladenriegel ein paar Stunden ins Tiefkühlfach, so habt ihr auf jeden Fall kein Problem beim Reiben! Die Cupcakes habe ich mit Kinderriegelstücken und geschmolzener Vollmilchschokolade verziert :-) 
Ich wünsche Euch allen einen schönen Feiertag heute!


Hier das Rezept für 12 Cupcakes:

85g Butter
110g Zucker
3 Eier 
75g Milch
165g Mehl
8g Backpulver
30g Kakaopulver
1 Prise Salz
1 Prise Zimtpulver
Mark einer 1/2 Vanilleschote
2 1/2 Kinderschokoladenriegel

Für das Topping:
500g Schlagsahne
65g Zucker
3 Blatt Gelatine
4 Kinderschokoladenriegel
etwas Kirschwasser

Zubereitung: 

Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Muffinblech fetten oder Papierbackförmchen auf einem Blech verteilen. Die Kinderschokoladenriegel fein reiben. Die Butter mit dem Zucker und den Eier schaumig rühren. Milch und zum Schluss die trockenen Zutaten mit den geriebenen Kinderriegel unterrühren. Den Teig in die Förmchen füllen und die Cupcakes im vorgeheizten Backofen etwa 20 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Für das Topping die Kinderschokoladenriegel ebenfalls fein reiben. Die Gelatine für etwa 10 Minuten in einem flachen Gefäss in kaltem Wasser einweichen. Die Schlagsahne steif schlagen und den Zucker dabei einrieseln lassen. Gelatine auflösen und unter die Schlagsahne rühren. Zum Schluss die geriebene Kinderschokolade und das Kirschwasser unterrühren. Mit Hilfe eines Spritzbeutel auf den Cupcakes verteilen und nach Belieben verzieren.

Ich hatte tatsächlich noch etwas von dem Topping übrig! Ich hab zu der Kinderschokoladesahne dann Banane gegessen 🙊 Man war das Lecker!! 😍


Viel Spaß beim Nachmachen!

Dienstag, 24. Oktober 2017

Schollenfilet auf Karotten-Sahne-Couscous

Heute möchte ich Euch mal ein Rezept mit Fisch vorstellen. Leider gab es das hier bis jetzt ja viel zu wenig! Couscous essen wir sehr gerne als Salat oder auch als Hauptgericht mit gebratenem Gemüse aus der Pfanne (und Fisch sowieso) also war klar, dass uns dieses Gericht sicher schmecken wird :-) Mit Lachs habe ich Euch bereits diese Rezepte auf dem Blog vorgestellt: Lachslasagne mit Senfsoße und Spinat, Lachs-Spinat-Rolle (gab es bereits schon sehr oft) und Gebeizter Lachs im Glas (tolles Geschenk). Unter der Kategorie FISCH findet Ihr aber auch noch andere Rezepte :-) Auch Couscous gab es bereits in besonderer Form auf meinem Blog, nämlich als Muffins. Das Rezept könnt ihr hier finden :-)


Hier das Rezept für ca. 3 Personen:

250 - 300g Karotten
150ml Schlagsahne
Salz und Pfeffer
400g Schollenfilets
2 EL getrocknete Petersilie
250ml Gemüsebrühe
200g Couscous
2 EL Limettensaft
2 EL Butter

Zubereitung:

Die Karotten schälen, putzen und grob raspeln. Mit der Gemüsebrühe in einen kleinen Topf geben und ca. 5 Minuten zugedeckt dünsten. Den Backofen auf 225°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Sahne zu den Karotten gießen und einmal aufkochen. Couscous in eine Schüssel geben und mit der Sahne-Karotten-Mischung übergießen. Gut vermischen und kurz quellen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen und in eine ofenfeste Form geben. Die Schollenfilets kalt abwaschen und trocken tupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit dem Limettensaft beträufeln. Petersilie darüber streuen. Schollenfilets aufrollen und leicht in das Couscous-Bett drücken. Butter in Flöckchen über die Fischfilets geben. Im vorgeheizten Backofen etwa 15- 20 Minuten garen.


Viel Spaß beim Nachmachen!

Quelle: kuechengoetter.de